Posts mit dem Label Autor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Autor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 10. September 2017

Wulf Dorn - Die Kinder *Rezension*



Die Kinder
Wulf Dorn

Lass diese Fiktion NIEMALS bittere Realität werden



Allgemeines

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 04.09.2017
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-27094-7
Seiten: 320
Preis: 16,99 € (in Deutschland)
Erhalt: Rezensionsexemplar 


Cover & Klappentext: HEYNE



Klappentext:



Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, klingt unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.



Ein Bisschen Realität steckt doch in jedem Grauen

Schon ziemlich lange habe ich auf dieses Buch hin gefiebert. Eigentlich sogar seit dem ich DIE NACHT GEHÖRTDEN WÖLFEN ausgelesen habe.

Als dann vor einigen Wochen das Vorabexemplar vom Bloggerportal zu mir kam, habe ich mich natürlich sehr gefreut und vor Kurzem mit dem Lesen begonnen.

Nach Beenden des Buches hatte ich das Gefühl, ich müsste mal die Kamera einschalten und euch spontan einige Eindrücke liefern. Im nun folgenden Video, was nicht unbedingt eine richtige Rezension ist (ABER auch kein Spoiler enthält), könnt ihr euch anschauen, was ich zu sagen hatte. Es ist ungeschnitten. Ich habe weder am Anfang, noch am Ende und gleich gar nicht dazwischen, irgendeine Sekunde entfernt oder nachträglich hinzugefügt.  




Sonntag, 18. Juni 2017

Mark Roderick - Post Mortem (Tränen aus Blut) *Rezension*



Post Mortem – Tränen aus Blut
Mark Roderick

Ein literarischer Ritt durch die Tiefen der menschlichen Seele


Gelesen: Juni 2017

Allgemeines

Verlag: Fischer Verlag
Erscheinungsdatum: 25.02.2016
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-596-03142-9
Seiten: 512
Preis: 12,00 € (in Deutschland)
Erhalt: selbst gekauft



Cover & Klappentext: FISCHER


Klappentext:

Ein Blick in die Hölle…
Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer großen Sache auf der Spur. Kurz vor seinem Tod sendet er noch zwei Nachrichten: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen skrupellosen Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle. Wer ist diese Bestie, die kein Gewissen und keine Grenzen kennt? Können Avram und Emilia ihn gemeinsam zu Fall bringen?


Er Serienkiller – Sie Interpol Agentin und am Ende steht die Hölle

Donnerstag, 25. Mai 2017

Luis Sellano - Portugiesisches Erbe *Rezension + Interview*



Portugiesische Rache
Luis Sellano

„Viel Freude und Spannung in den Straßen Lissabons“


Gelesen: Mai 2017

Allgemeines

Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 09.05.2017
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-41945-2
Seiten: 352
Preis: 14,99 € (in Deutschland)



Foto & Klappentext: Heyne-Verlag


Klappentext:

Nach gefährlichen Abenteuern in Lissabon hat der Expolizist Henrik Falkner sich in die Stadt am Tejo verliebt. Henrik übernimmt das Antiquariat seines Onkels Martin – und damit auch dessen Vermächtnis. Denn Martin hat nicht nur Kuriositäten aller Art, sondern auch Artefakte gesammelt, die in Zusammenhang mit ungelösten Verbrechen stehen. Als ein Mann in der Bar Esquina erstochen wird, ahnt Henrik, dass er in den nächsten Fall geraten ist. Zusammen mit der temperamentvollen Polizistin Helena begibt er sich auf die Spuren des Mörders. Doch dann wird Helenas Tochter entführt … Es beginnt eine Jagd durch die Gassen von Lissabon.

Ein Bestseller kommt selten allein

Samstag, 13. August 2016

Wulf Dorn - Die Nacht gehört den Wölfen *Rezension*



Die Nacht gehört den Wölfen
Wulf Dorn

Kleine Kapitel und eine große Geschichte


Gelesen: August 2016

Allgemeines

Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 26.10.2015
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-570-16397-9
Seiten (als Print): 464
Preis: 14,99
Erhalt: selbst gekauft

Foto und Klappentext: cbt Verlag


Klappentext:

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?
Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang …



Schau nach vorn und die Nacht gehört dir!

Mittwoch, 15. Juni 2016

Drei Fragen an ... Luis Sellano #6 *Blogtour "Portugiesisches Erbe"*






Drei Fragen an …

Luis Sellano



Foto: Luis Sellano


Herzlich Willkommen zur Juni-Ausgabe meiner Reihe DREI FRAGEN AN …

In diesem Monat steht DREI FRAGEN AN … ganz im Zeichen einer Blogtour zum neuen Krimi von Luis Sellano, denn diese macht heute Station auf diesem Blog. Das Ziel soll es sein, euch den Autor und das Buch etwas näher zu bringen. 

Nachdem wir nun am Montag schon den Weg von Henrik durch Lissabon begleiten durften und bei Anka (Ankas Geblubber) einige tolle Fotos und Infos über die Stadt erhalten haben, hat uns Michelle (licentia poetica) gestern einen Überblick über wichtige Personen aus dem Lissabon-Krimi gegeben. 

Ich habe mit Luis Sellano gesprochen und ihm einige Dinge entlockt, die ihr sicher noch nicht wusstet. Wir werden erfahren, was er an Lissabon so schätzt und warum seine neue Krimireihe gerade dort spielt. Außerdem erzählt er uns von seiner Recherche in einer der interessantesten Städte unseres Kontinents. Zwischendurch nimmt uns der Autor dieses Kriminalromans mit, auf eine kleine Tour durch die Stadt, zeigt uns Fotos, fährt mit uns Zahnradbahn und bringt uns den Platz näher, dem sein Buchcover entsprungen ist. Eine spannende, interessante und stimmungsvolle Viertelstunde erwartet euch, wenn ihr das Video anklickt und euch von der Fado Musik in eine Stadt entführen lasst, deren offene Herzlichkeit direkt Lust auf eine Reise zum Tejo, dem längsten Fluss der iberischen Halbinsel (Spanien u. Portugal) macht.



Donnerstag, 5. Mai 2016

Thomas Thiemeyer - Babylon *Rezension*



Babylon
Thomas Thiemeyer

Ein Buch mit Tiefgang, über einen Turm, der in die Tiefe geht



Gelesen: März/April 2016

Allgemeines

Verlag: Droemer-Knaur
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-426-65363-0
Seiten: 528
Preis: 14,99 €



Foto & Klappentext Droemer-Knaur



Klappentext:

Das irakisch-syrische Grenzgebiet. Zweistromland, Wiege der Zivilisation. Heute eine der gefährlichsten Krisenregionen der Erde.
Ausgerechnet hierhin entsendet Multimilliardär Norman Stromberg die Archäologen Hannah Peters und ihren Mann John Evans. Der Auftrag: die Erkundung eines der rätselhaftesten Zeugnisse der Menschheitsgeschichte. Hannah und ihr Team stoßen auf ein pyramidenartiges Bauwerk, das sich in immer engeren Spiralen hinunter in die Erde schraubt. Ein Schlund der Hölle, der fatal an Dantes Unterwelt erinnert. Was immer in der tiefsten seiner Kammern erwacht ist – ein vorzeitlicher Mechanismus oder eine uralte rachsüchtige Gottheit –, es hat das Ende der Menschheit eingeläutet.



Beängstigend aktuell, spannend und typisch Thiemeyer

Donnerstag, 10. März 2016

Yosef Simsek - Im falschen Paradies *E-Book-Rezension*



Im falschen Paradies
Yosef Simsek
  
Eine bewegende Biografie über ein Leben in zwei Kulturen


Gelesen: März 2016

Allgemeines

Verlag: Riverfield
Erscheinungsdatum: 27.02.2016
Formate: E-Book / Gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3952452363
Seiten: 336
Preis: 24,90 €



Foto Riverfield Verlag




Klappentext:

Yosef Şimşek ist in Norddeutschland als Sohn arabisch-türkischstämmiger Eltern geboren. Je älter der sensible Junge wird, desto mehr gerät er in einem inneren Konflikt zwischen der archaisch-strenggläubigen Erziehung seines Vaters sowie der offenen westlichen und humanitären Grundsätzen verpflichteten Kultur seines deutschen Umfelds.
Um dem drakonischen Gebaren seines Vater ein Ende zu setzen, greift Yosef als 14-Jähriger in seiner Verzweiflung zum vermeintlich letzten Mittel und erstattet bei der Polizei Anzeige gegen seinen Vater. Die Folgen sind fatal, denn damit kommen die falschen Angaben seines Vaters beim Asylverfahren ans Tageslicht: als Konsequenz wird die Familie in einer Nacht- und Nebelaktion in die Türkei abgeschoben.


Ein Leben in zwei Kulturen

Dienstag, 1. März 2016

Thomas Thiemeyer - Babylon *Ankündigung*



Babylon von Thomas Thiemeyer

„Es ist das Beste, was ich je geschrieben habe“




Bekannt ist er für seine tiefgehenden Recherchen. Wenn er sich in ein Thema reinkniet, lässt er keinen Stein unumgedreht, der für den Bau einer neuen, spannenden Geschichte von Bedeutung sein könnte. Wenn der studierte Geologe von seinen Recherchereisen erzählt, dann spürt man als Zuhörer sehr schnell, dass er in seinem Beruf aufgeht und darin immer auch eine Berufung sieht. Während dem letzten Bücher-und Blubberstammtisch durfte ich Thomas Thiemeyer kennenlernen und miterleben, wie gut er erzählen kann, wie gespannt man ihm zuhören muss, weil das, was er berichtet Einen dazu zwingt, neugierig zu sein, mehr erfahren zu wollen und zu lesen, was er zu Papier bringt.

Nun hat Thomas Thiemeyer wieder einen neuen Roman zu Papier gebracht. Über Diesen sagt er selbst „Es ist eine Tour de Force durch alle Instanzen und kann eigentlich keinem typischen Genre zugeordnet werden.“

Donnerstag, 4. Februar 2016

Arno Strobel - Die Flut *Rezension*



Die Flut
Arno Strobel

Wenn die Flut kommt, ist alles zu spät …


Gelesen: Januar 2016

Allgemeines

Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 21.01.2016
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-596-19835-1
Seiten: 368
Preis: 9,99 €



Foto: Fischer



Klappentext:

Es ist NACHT, sie sind am Strand, HILFLOS, ihm AUSGELIEFERT, sie können sich nicht befreien, und dann kommt die FLUT …

Zwei Pärchen machen Urlaub auf Amrum. In dieser Zeit geschehen grausame Morde. Ein Superintelligenter ist am Werk, um nicht nur den perfekten Mord, sondern die „perfekte Mordserie“ zu begehen. Er entführt Paare und vergräbt nachts bei Ebbe die Frau bis zum Hals im Sand. Den Mann bindet er an einen Pfahl in der Nähe fest, so dass er dabei zusehen muss, wenn seine Frau bei Flut langsam ertrinkt.
Die beschauliche Insel Amrum hat er sich ausgesucht, weil dort normalerweise nie etwas passiert und ihm die entsprechenden Schlagzeilen sicher sind. Das ist es, was er möchte. Die ganze Welt soll erfahren, wie clever er ist. Und es sieht so aus, als hätte er damit Erfolg … 
Text: Fischer

Sonntag, 24. Januar 2016

Veit Etzold - Der Totenzeichner *Rezension + Interview*



Der Totenzeichner
Veit Etzold

Es ist nicht zu Ende bevor es zu Ende ist


Gelesen: Januar 2016

Allgemeines

Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 16.07.2015
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-33404-17229-0
Seiten: 432
Preis: 9,99 €


Foto: Bastei Lübbe


Klappentext:

Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Einen Sommer lang trieb er dort sein Unwesen, bevor er sich mit der blutigen Botschaft verabschiedete: »It’s not over, ’til it’s over«.
Text: Bastei Lübbe

Ein brutaler Thriller mit dem Herz in der Hand

Sonntag, 3. Januar 2016

Thomas Krüger - Erwin, Enten & Entsetzen *Hörbuch-Rezension*



Erwin, Enten und Entsetzen
Thomas Krüger

Als Hörbuch gehört
Gesprochen von Dietmar Bär


Gehört: Dezember 2015

Allgemeines

Verlag Hörbuch: SchallundWahn
Verlag Klappenbroschur: Heyne
Erscheinungsdatum: 12.10.2015
Format: Hörbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8371-3224-3
Hörbuch: 10 h und 20 min
Preis Hörbuch:





Klappentext:

Erwin Düsedieker ist verzweifelt. Seine Freundin Lina ist verschwunden. Sie wollte ihre Schwester auf der Insel Oddinsee besuchen. Nach einigen Tagen bricht der Kontakt ab und die Zeitungen berichten von Morden. Erwin, der Bramschebeck nie verlassen hat, muss los und Lina finden. Ihn begleiten sein Freund, der Wacholdertrinker Arno Wimmelböcker, und die resolute Hilde Gerkensmeier. Selbstverständlich reist Erwin nicht ohne seine Laufenten Lothar & Lisbeth und deren eigenwilligen Nachwuchs Alfred.
Text: Heyne Verlag

Gute Idee, toll gesprochen und trotzdem fehlt der sprühende Funke

Samstag, 12. Dezember 2015

Wulf Dorn - Mein böses Herz *Rezension*



Mein böses Herz
Wulf Dorn

Ein Jugendthriller voller Farben


Gelesen: Dezember 2015

Allgemeines

Verlag: cbt-Verlag
Erscheinungsdatum: 10.02.2014
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-570-30891-2
Seiten: 410
Preis: 8,99 €


Foto cbt Verlag



Liebe Rebecca (Lesemaus87),

ein Buch ist das Tor zu einer anderen Welt. Vielen Dank, dass du mir das Tor zu Doro´s Welt geöffnet hast, indem du mir zum Geburtstag dieses Buch geschickt hast. Ich habe beim Lesen oft an dich und deine Worte auf der Karte gedacht. Ob meine Meinung so ausfällt, wie deine, das kannst du erfahren, wenn du die Rezi liest.



Klappentext:

Was tust du, wenn du nicht mehr weißt, was Realität ist und was Fantasie? Seit dem Tod ihres Bruders wurde Doro von Halluzinationen verfolgt, aber eigentlich dachte sie, das in den Griff gekriegt zu haben. Doch als sie mit ihrer Mutter aufs Land zieht, scheint die neue Umgebung erneut etwas in ihr auszulösen. Stimmen verfolgen sie. Und eines Nachts sieht Doro in ihrem Garten einen Jungen: verstört, abgemagert, verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann verschwunden. Wenig später erfährt Doro, dass er schon vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen hat. Doro kann nicht glauben, dass sie sich den Jungen nur eingebildet hat. Doch die Suche nach der Wahrheit wird schnell zum Albtraum. Und tief in Doros Seele lauert ein dunkles Geheimnis...
Text: cbt Verlag

In welcher Farbe erstrahlt dein Herz?

Sonntag, 8. November 2015

Sebastian Fitzek - Das Joshua Profil *Rezension*



Das Joshua Profil
Sebastian Fitzek

Du wirst töten, du weißt es nur noch nicht!
Aber einer weiß es … Joshua


Gelesen: November 2015

Allgemeines

Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 26.10.2015
Format: Hardcover
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7857-2545-0
Seiten: 430
Preis: 19,99 €


Foto: Bastei Lübbe



Klappentext:

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
Text: Bastei Lübbe

Auch DU kannst auf Joshua´s Liste landen!

Freitag, 6. November 2015

Max Rhode - Die Blutschule *Rezension*



Die Blutschule
Max Rhode

Der Wahnsinn kommt Stück für Stück


Gelesen: Oktober/November 2015

Allgemeines

Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 08.10.2015
Format: Paperback
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-404-17267-2
Seiten: 255
Preis: 12,99 €


Foto: Bastei Lübbe


Klappentext:

Eine unbewohnte Insel im Storkower See

Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer

Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten.

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird...
Text: Bastei Lübbe

Der Wahnsinn kommt Stück für Stück und die Härte kommt am Ende

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Heiko Thieß - Arschkarte *Rezension*



Arschkarte
Heiko Thieß

Ein unterhaltsamer, kurzweiliger Roman über das pure Leben!


Gelesen: Oktober 2015

Allgemeines

Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 14.09.2015
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-492-30795-6
Seiten: 304
Preis: 8,99 €


Foto: Piper Verlag


Klappentext:


Timo hat die Arschkarte gezogen. Seine Exfreundin Lena verbringt ihre Nächte ausgerechnet mit seinem Nachbarn, daran lassen die dünnen Wände keinen Zweifel. Seine Kollegen in der Werbeagentur sind neurotisch bis verrückt, und seine Freunde wissen genau, was das Beste für ihn ist. Aber Timo hat andere Sorgen – er ist auf der Suche nach einer neuen Frau. Gern auch erst mal nur für eine Nacht. Leider bringen ihn weder die Kuppelversuche von seinem Kumpel Nils noch der Auftritt als heißblütiger Lover in einem Werbespot für Fußpilzcreme diesem Ziel näher. Doch als er schon alle Hoffnung aufgegeben hat, wird Timo klar, für wen sein Herz in Wirklichkeit schlägt.. 
Quelle: Piper Verlag



Ein Buch mit Schmunzel-Garantie

Freitag, 2. Oktober 2015

Thomas Thiemeyer - Devil´s River *Rezension*



Devil´s River
Thomas Thiemeyer

Können Teufel Helden sein?


Gelesen: September 2015

Allgemeines

Verlag: Droemer–Knaur
Erscheinungsdatum: 02.03.2015
Format: Broschierte Ausgabe
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-426-51715-4
Seiten: 512
Preis: 16,99 €

Foto Droemer Knaur


Klappentext:

Es bedarf eines Ungeheuers, um ein Ungeheuer zu töten...
Kanada 1878. River, eine junge Frau vom Stamm der Ojibwe, muss miterleben, wie ihr Dorf von etwas heimgesucht wird, das kein Mensch sein kann. Die Hütten von einer gewaltigen Kraft zerstört, Männer und Frauen grausam ermordet, scheint eine uralte Legende zum Leben erwacht zu sein. River schwört Rache – und verbündet sich mit einem gesuchten Mörder.
England 2015. Durch den Tod ihrer Großmutter aufgerüttelt, begibt sich die Studentin Eve auf die Spur eines Familiengeheimnisses, das in der kanadischen Wildnis wurzelt... 
Quelle: Droemer Knaur


Montag, 7. September 2015

Oliver Pautsch - Seelentöter



Seelentöter
Oliver Pautsch

Ein dünnes Buch voll menschlicher Abgründe


Gelesen: August 2015

Allgemeines

Verlag: emons-Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Format: broschiert
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-89705-674-9
Seiten: 173
Preis: 9,90 €



Foto: emons-Verlag


Klappentext:


Kriminalhauptkommissarin Hanna Broder aus Niedersachsen hat ein Problem. Trotz ihrer Versetzung ins Rheinland wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Jemand entführt, quält und tötet Frauen im neuen Revier. Besonders Frauen, die Hanna ähnlich sehen. Die Frage ist schon bald nicht mehr, wer der Täter sein könnte – die Frage ist, wer wen zuerst erwischt: Hanna ihren ehemaligen Kollegen und Liebhaber? Oder der Sadist Hanna und ihre Familie?
Quelle: emons-Verlag

… und am Ende steht der Tod

Oliver Pautsch ist Baujahr 1965. In Hilden geboren, verbrachte er Teile seiner Kindheit in Solingen und ging in Hilden zur Schule. Heute lebt er mit seiner Frau und den Kindern in Köln und arbeitet als Autor von Romanen und Drehbüchern.

Mit seinem Kriminalroman SEELENTÖTER erzeugt der Autor von Anfang an eine düstere Stimmung. Eine Stimmung, die einem vor Augen führt, wie abgründig manche Menschen sein können und wie krank ihre Phantasien.

Hannah hatte ein Verhältnis mit ihrem damaligen Kollegen und hat sich auf seine Spiele eingelassen. Für dieses Verhältnis bezahlt sie nun. Wer der Täter ist, das ist ziemlich schnell klar und wird im Buch auch nicht verheimlicht. In diesem Krimi geht es nicht darum, lange mit den Ermittlern zu fiebern, wem sie Schuld nachweisen können und wem nicht. Es geht eher darum, den Täter dingfest zu machen, bevor es weitere Opfer gibt. Und die wird es geben. Solange der Sadist sein Unwesen treibt, wird er Frauen quälen, entführen und erniedrigen. Nicht selten steht am Ende der Tod. Auf den knappen 173 Seiten kann man Hannah und ihre Kollegen dabei beobachten, wie sie dem Kranken auf die Spur kommen, sich immer wieder bewusst werden, dass es alles andere als leicht wird, ihn zu fangen und seine Taten nachzuweisen. Er ist schließlich vom Fach und weiß genau, welche Knöpfe er drücken muss, um nicht direkt in die Fänge der Kripo zu geraten. Wird es ihnen gelingen? Werden alle Beteiligten diesen Fall überleben? Oder steht auch hier am Ende der Tod? Um diese Fragen zu beantworten, müsst ihr das Buch lesen.

Wer einen Bestseller mit perfekt recherchierten Charakteren, à la Elisabeth Herrmann oder Arno Strobel erwartet, muss wahrscheinlich schnell erkennen, dass dieses Buch andere Ansprüche setzt. Für mich war es eher ein Happen für zwischendurch. Eine kleine Zwischenmahlzeit. Aber keinesfalls eine, die mir nicht geschmeckt hätte. Ab und zu hätte es gern mehr Tiefgang geben können. Ich hätte gern mehr in die Gedankenwelt der handelnden Personen geblickt und nicht nur in die Krankheiten des Täters.

Das Ende des Krimis war für mich in keinem Fall unlogisch. Aber es war total vorhersehbar. Ich dachte mir schon ab Mitte des Buches, als ich alle Personen kennengelernt habe, dass es so verlaufen könnte. Es gab für mich nicht den Punkt, an dem ich mich von einer Wendung überraschen lassen durfte.

Bei Lovelybooks bewerte ich dieses Buch mit 3/5 Sternen und würde als Fazit sagen, dass es mich unterhalten hat, dass es eine nette Zwischenmahlzeit, aber mit Sicherheit nicht mein Jahreshighlight war. Ich bin gespannt, was ich von Oliver Pautsch noch zu lesen bekomme. Wenn man sich seine Internetseite ansieht, dann findet man dort, neben kleinen Anekdoten und hilfreichen Tipps auch jede Menge Bücher, die neugierig machen. Schaut da mal vorbei.  


Infos & Links:


  

 

Samstag, 8. August 2015

Guillaume Musso - Nacht im Central Park



Nacht im Central Park
Guillaume Musso

Kein Thriller, Kein Liebesroman, sondern ein Musso


Gelesen: August 2015

Allgemeines

Verlag: Pendo
Erscheinungsdatum: 01.06.2015
Format: Broschierte Ausgabe
Sprache: Deutsch (Original Französisch)
ISBN: 978-3-86612-378-6
Seiten: 384
Preis: 14,99 €



Foto: Pendo


Klappentext:

Alice und Gabriel wachen aneinandergefesselt auf einer Parkbank auf und haben keine Ahnung, wie sie in diese Situation geraten sind. Zumal sie sich nicht einmal kennen. In der Nacht zuvor ist Alice mit Freundinnen auf den Champs-Elysées ausgegangen, Gabriel hat in einem Club in Dublin Klavier gespielt. Wie konnten sie in nur so kurzer Zeit nach Amerika gelangen? Wurden sie mit einem Privatjet entführt? Von wem stammen die Blutflecken auf Alice' T-Shirt? Warum trägt sie eine fremde Waffe, in der eine Kugel fehlt? Alice und Gabriel bleibt nichts anderes übrig, als gemeinsam herauszufinden, was passiert ist. Ihre Suche führt sie auf die Spur eines Serienmörders, der Alice schon einmal um ein Haar das Leben gekostet hätte und sie nun ein weiteres Mal bedroht. Doch auch Gabriel hat ein Geheimnis...

Nach dieser Nacht ist alles anders

Zu diesem Buch bin ich gekommen, als ich ein Video von Kossi (Kossis-Welt) gesehen habe. Für alle, die Kossi nicht kennen… Sie ist die Mutter aller Video-Bücher-Blogs, Eine der Ersten, die diesen Trend von Bloggern, die über Bücher schreiben und reden entdeckt hat und seitdem mit viel Herz, Verstand und Liebe zu Büchern schreibt, bloggt und damit die Bücherwelt und Autoren unterstützt. Kossi erzählt regelmäßig von Büchern, die sie berühren, umhauen oder schlicht begeistern konnten. Darunter auch (wie immer) der aktuelle Musso-Roman. Angesteckt von ihrem Video habe ich ihn direkt am folgenden Tag im Buchladen bestellt.

Als ich mit dem Lesen begonnen habe, war ich überrascht, wie schnell die ersten 20/30 Seiten weg waren. Die habe ich gelesen, ohne einmal den Blick aus dem Buch zu nehmen. Es war nicht die bloße Spannung, die mich gefesselt hat. Es war der lockere, leichte Stil, mit dem Musso mich vom Alltag entführt und im Zentrum von New York gefesselt hat. Wie schon öfter nach Romanen, hatte ich direkt mal das Gefühl, dahin fliegen zu wollen, um mir alles anzusehen. Kennt ihr den Wunsch, am liebsten mit den Protagonisten einen Kaffee trinken zu wollen, von ihnen hören zu wollen, wie es ihnen heute geht? Diesen Wunsch habe ich hier wieder sehr extrem gespürt. 
Alice und Gabriel sind spezielle Charaktere. Sicher wird nicht Jeder der beste Freund von ihnen werden können. Aber mich haben sie mitgenommen. Ich musste wissen, wie es mit ihnen weiter geht. Ich musste wissen, wie es sein kann, dass ein Mensch 2 andere Menschen fesseln und in einem Park 5827,44 km (Luftlinie) von der Heimat entfernt ablegen kann, ohne dass sie auch nur die kleinste Idee haben, wie das Ganze passieren konnte.

Während des Lesens habe ich mich öfter gefragt, was ich eigentlich lese. Ist es ein Thriller? Ist es ein Krimi? Ist es ein Liebesroman? Die Antwort kann nur sein ES IST EIN MUSSO. Der Autor ist dafür bekannt, sich nicht in eine Schublade schieben zu lassen. Er kombiniert meisterhaft viele Genre und lässt keinen Leser im Regen stehen, denn am Ende gab es eine Aufklärung für alle Fragen, die man sich so gesammelt hat.

Aber bevor diese Aufklärung ansteht, gibt es viele Wendungen, viele Überraschungen und jede Menge Verwirrungen. Immer dann, wenn man sich der Lösung nahe wähnt, sagt der Autor STOP und es geht in eine andere Richtung weiter.

Neben aller Unterhaltung, die dieses Buch bietet, erfährt man aber auch Einiges über eine Krankheit, die man auf Grund des Alters der Protagonisten nicht vermutet, wenngleich bekannt ist, dass es auch junge Menschen betreffen kann.

Musso führt den Leser hier zu einem Ende, was ich mir bis 40 Seiten vor der Letzten nie im Leben so hätte vorstellen können. Der Kloß in meinem Hals lies sich dann nicht mehr unterdrücken. Selten hat mich ein Buch auf diese Art nachdenklich gestimmt.

Da ich mit den Protagonisten keinen Kaffee trinken gehen kann und ich auch keinen Start einer Serie hinter diesem Buch vermute, bleibt mir nur der Gedanke und die Hoffnung daran, dass … ES WIRD (was werden soll, müsst ihr auf den letzten 3 Seiten lesen. Aber vorher solltet ihr die ersten 381 Seiten lesen. Es lohnt sich definitiv)


Infos & Links: