Posts mit dem Label Leipzig werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Leipzig werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 10. April 2016

M.M.M. Mein Messe-Video zur Leipziger Buchmesse 2016




Leipziger Buchmesse 2016 #6/6

Mein Messe-Video zur LBM 2016


Heute wird es von mir nur sehr wenig Text geben. Dafür könnt ihr fast 20 Minuten meinen Messefotos, SnapChatErlebnissen, Gequatsche und und und folgen.

Ich habe ein Video zusammengebastelt, in dem ich euch noch Einiges über meine Erlebnisse erzähle, euch Bilder zeige, die ich in den Berichten nicht veröffentlicht habe und zum krönenden Abschluss gibt es dann noch eine Auswahl meiner SnapChatStory.

Eigentlich sollte das Video schon gestern online gehen. Aber da hat mein Internet nicht mitgespielt. Das war so langsam, dass es ewig gedauert hat, bis das Video im Netz war. Beim nächsten Mal muss ich das schon früher hochladen. Auf den letzten Drücker bringt es eben kein Glück.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit dem Video und freue mich schon auf eure Rückmeldung!

Außerdem wünsche ich euch natürlich einen tollen und hoffentlich sonnigen Sonntag
  



Infos & Links:




Freitag, 8. April 2016

M.M.M. Anne Freytag & Sebastian Fitzek LBM2016 #5/6




 Leipziger Buchmesse 2016 #5/6

Anne Freytag & Sebastian Fitzek


Wahnsinn. Schon ist die Woche um und die Begegnungsberichte neigen sich dem Ende zu. Heute möchte ich euch von den letzten beiden Begegnungen erzählen, die ich auf der Leipziger Buchmesse mit Autoren erlebt habe. Morgen wird dann noch ein Video hier erscheinen, welches ich ganz frisch gedreht habe. In diesem Video zeige ich euch noch einige Fotos, es wird eine kleine Diashow geben, ich erzähle euch ein Bisschen was von dem, was ich sonst noch auf der Messe erlebt habe und … ihr bekommt einen kleinen Einblick in meine gesnappten Moments! Falls ihr Lust habt, mir bei Snap-Chat zu folgen, dann könnt ihr dies natürlich sehr gern tun. Ihr müsst mich einfach nur unter dem Namen marhan1989 suchen und mich hinzufügen. Vielleicht sehen wir uns dann schon bald dort. Immer wenn ich bei Lesungen bin, auf Messen rumlaufe oder irgendetwas buchiges erlebe, zücke ich mein Handy und halte es für die Nachwelt fest. Manchmal tue ich das auch mit anderen alltäglichen Dingen.

Meine heutigen Autorenbegegnungen sind wieder eine tolle Mischung aus zwei Menschen, die augenscheinlich nix gemeinsam haben. Und doch verbindet sie neben ihrem Spaß an ihrem Beruf auch noch die Tatsache, dass sie mit ihren Fans sehr offen und kommunikativ umgehen. Sie ist jederzeit bei Facebook erreichbar und antwortet recht schnell auf Nachrichten oder Posts. Er hat bereits in sein erstes Buch, was vor 10 Jahren das Licht der Bücherwelt erblickt hat, seine Mailadresse eingetragen und mittlerweile über 40.000 Mails bekommen, die er zu großen Teilen auch beantwortet hat.

Donnerstag, 7. April 2016

M.M.M. Adriana Popescu & Markus Heitz LBM2016 #4/6




Leipziger Buchmesse 2016 #4/6

Adriana Popescu & Markus Heitz


Am heutigen Donnerstag möchte ich euch natürlich auch nicht in die nächtliche Ruhe entlassen, ohne von zwei weiteren Begegnungen zu erzählen, die mir mein „Heimspiel“ zu einem Highlight im Bücherjahr 2016 gemacht haben.

Wenn ich mir die Paarungen für meine Begegnungswoche anschaue, könnte man auf den Gedanken kommen, ich habe da einen Cocktail mit zu starker Mischung genossen. Man könnte sich fragen, was die Stuttgarterin Adriana Popescu mit dem Homburger Markus Heitz gemeinsam hat. Ist es nur die Tatsache, dass sie mit gedruckten Buchstaben ein großes Publikum unterhalten? Oder steckt da noch mehr dahinter? Für mich ist es in erster Linie die Tatsache, dass es zwei Menschen sind, die eine ganz besondere Art haben. Es sind zwei Autoren, die auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben und doch ist es gerade ihre Art und ihr Umgang mit den Lesern, die sie so beliebt machen. Ihre Art Geschichten zu erzählen. Bei ihr der frische und junge Stil, bei ihm die fantastischen Elemente, die einen sofort in andere Welten beamen. Und für mich persönlich haben sie gemeinsam, dass beide Autoren mit ziemlich vielen Büchern auf meiner Wunschliste oder meinem SUB stehen, ohne dass ich viel davon gelesen habe. In beiden Fällen wird es aber nicht mehr lange dauern. Denn über diese zwei Bücherweltenbürger spreche ich ziemlich viel mit anderen Bloggern. Da bin ich schon extrem neugierig. Ich freue mich also auf Zwerge, ich freue mich auf Paula und Lewis (mit „w“) und auf ganz tolle Stunden mit den Buchstaben aus den Federn meiner heutigen Messebegegnungen. 

Mittwoch, 6. April 2016

M.M.M. Rita Falk & Kai Meyer LBM2016 #3/6




 Leipziger Buchmesse 2016 #3/6

Rita Falk & Kai Meyer


Heute ist Halbzeit meiner Messeberichte von der Leipziger Buchmesse. Aber, anders als im Fußball, gibt es bei mir natürlich keine Halbzeitpause. Hier wird weitergemacht und weiterberichtet.

In meinem heutigen Begegnungs-Messe-Bericht werde ich euch über eine Bayerin berichten, die es mit ihren Romanen geschafft hat, eine echte Kultfigur zu erschaffen. Eine Kultfigur, die es immer wieder mit Leichen, Weißbier und Leberwurst zu tun hat. Beim Lesen kann man schon mal ins Sauerkraut-Koma fallen oder sich gezwungen sehen, nach dem Dampfnudel-Blues zu tanzen.
Außerdem geht es heute um einen Autor, der größer ist, als viele seiner Kollegen, der fantastische Bücher schreibt, die Tausende von Lesern begeistern und der mit seinem aktuellen Buch das meistverkaufte Exemplar der Leipziger Buchmesse 2016 geschrieben hat.

Dienstag, 5. April 2016

M.M.M Oliver Kern & Heiko Thieß LBM2016 #2/6




Leipziger Buchmesse 2016 #2/6

Oliver Kern & Heiko Thieß 


Gestern habe ich euch bereits von drei Messebegegnungen erzählt. Drei Frauen, die man in der Bücherwelt sehr vermissen würde, wenn sie nicht da wären, wo sie heute sind. Aber heute ist Männertag, zumindest auf dieser Seite. Übrigens der einzige Tag, an dem ich ausschließlich über männliche Autoren berichte. Alle Weiteren werden gemischt sein.

Meine heutigen Autoren sind sehr unterschiedlich. Der Eine, Oliver Kern, kommt aus Waiblingen, schreibt Krimis und Thriller, zeichnet, illustriert, arbeitet seit 10 Jahren mit Wörtern und hat in der Bücherwelt mehrere Namen. Der Andere, Heiko Thieß lebt in Hamburg, schreibt neben Werbetexten auch witzige Geschichten, die zwar unterhalten, aber nicht die Literaturszene revolutionieren sollen und hat mit „Arschkarte“ 2015 sein Debüt auf den Markt gebracht.

Montag, 4. April 2016

M.M.M Sabine Thiesler, Bettina Belitz u. Laura Newman LBM2016 #1/6





Leipziger Buchmesse 2016 #1/6

Sabine Thiesler, Bettina Belitz und Laura Newman 


Vom 17. März bis 20. März waren wieder einige der ereignisreichsten Tage im ganzen Bücherjahr 2016. Es war Buchmesse Leipzig und es war mein Heimspiel.

Natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder ausführliche Berichte von mir geben. All diese Berichte stehen, wie schon in Frankfurt unter dem Motto M.M.M. (Martin´s-Messe-Moments). Allerdings sind es dieses Mal nicht nur Momente, von denen ich euch erzählen möchte, sondern es sind Begegnungen. Begegnungen mit Menschen, die für Bücher das Wichtigste sind. Autoren. Ohne diese Menschen gäbe es keine Bücher. Und ohne diese Menschen würden wir nicht solche Blogs schreiben können, würden keine Interviews machen können und hätten im Leben sicher viel weniger Freude und Spaß. Ich habe in Leipzig 11 Autoren ganz persönlich getroffen. Von diesen 11 Begegnungen möchte ich euch in dieser Woche berichten. Zum Start am heutigen Tag wird es gleich 3 Begegnungen geben. Dienstag bis Freitag findet ihr an dieser Stelle jeweils 2 dieser Art. Es ist jeden Tag eine tolle Mischung. Immer zwei Autoren, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die überhaupt nicht zusammenpassen, aber vielleicht gerade deshalb eine spannende Kombination ergeben. Am Samstag findet ihr auf diesem Blog dann ein Video von der LBM, in dem ich euch erzähle, was ich alles von der Messe mitgebracht habe, ich zeige euch Autogramme und Signaturen, die ich bekommen habe, plaudere über Erlebnisse und verrate euch, wer am 15. April in der XXL-Messe-Ausgabe von DREI FRAGEN AN … zu sehen sein wird.

Sonntag, 24. Januar 2016

Veit Etzold - Der Totenzeichner *Rezension + Interview*



Der Totenzeichner
Veit Etzold

Es ist nicht zu Ende bevor es zu Ende ist


Gelesen: Januar 2016

Allgemeines

Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 16.07.2015
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-33404-17229-0
Seiten: 432
Preis: 9,99 €


Foto: Bastei Lübbe


Klappentext:

Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Einen Sommer lang trieb er dort sein Unwesen, bevor er sich mit der blutigen Botschaft verabschiedete: »It’s not over, ’til it’s over«.
Text: Bastei Lübbe

Ein brutaler Thriller mit dem Herz in der Hand