Posts mit dem Label Autorin werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Autorin werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 11. Januar 2017

Katrin Rodeit - Alles schläft, einer wacht *Rezension*



Alles schläft, einer wacht
Katrin Rodeit

Eine Weihnachtsgeschichte, die beweist, dass in jedem Krimi auch ein bisschen Liebe steckt


Gelesen: Dezember 2016

Allgemeines

Verlag: Gmeiner Verlag
Erscheinungsdatum: 05.10.2016
Format: Paperback
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8392-1918-8
Seiten: 320
Preis: 11,99 €
Erhalt: selbst gekauft


Foto und Klappentext: Gmeiner Verlag
 



Klappentext:

Von den Toten auferstanden?  »Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen. Hier in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt.« Tobias Kohler ist auf der Suche nach seiner Frau. Sie ist bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen, aber er schwört Stein und Bein, dass er sie in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt gesehen hat. Niemand möchte ihm helfen, denn er meinte schon zu oft, sie irgendwo gesehen zu haben … Privatdetektivin Jule Flemming will dem verzweifelten Mann helfen, doch die vermeintliche Ehefrau ist wie vom Erdboden verschluckt.


Ein Weihnachtskrimi zum Verlieben


Dienstag, 16. August 2016

Drei Fragen an ... Adriana Popescu #8




Drei Fragen an …

Adriana Popescu




Herzlich Willkommen zur August-Ausgabe meiner Reihe DREI FRAGEN AN …

Jeden Monat möchte ich einem Autor oder einer Autorin mindestens DREI FRAGEN stellen, die mir spontan oder auch schon länger durch den Kopf gehen. Außerdem möchte ich Euch den Jenigen oder die Jenige etwas genauer vorstellen, von aktuellen Projekten erzählen und auch einen Blick in die Zukunft werfen und sehen, wann wir den nächsten Lesestoff bekommen und auf was wir uns da freuen können.

Im Monat August habe ich gemeinsam mit der Stuttgarterin Adriana Popescu ein Video gedreht, welches wir euch heute zeigen möchten.

Adriana hat sich für dieses Projekt sehr viel Zeit genommen und mir tolle Antworten auf meine Fragen gegeben. Darüber bin ich echt froh und sehr glücklich.

Nun bin ich natürlich sehr gespannt, wie ihr diese Ausgabe von DREI FRAGEN AN … findet. Lasst es mich gern hier in den Kommentaren wissen. Natürlich freue ich mich auch über euer Feedback direkt bei Youtube.



Samstag, 16. Juli 2016

Drei Fragen an ... Lucinde Hutzenlaub #7




Drei Fragen an …

Lucinde Hutzenlaub




Herzlich Willkommen zur Juli-Ausgabe meiner Reihe DREI FRAGEN AN …

Jeden Monat am 15. möchte ich einem Autor oder einer Autorin mindestens DREI FRAGEN stellen, die mir spontan oder auch schon länger durch den Kopf gehen. Außerdem möchte ich Euch den Jenigen oder die Jenige etwas genauer vorstellen, von aktuellen Projekten erzählen und auch einen Blick in die Zukunft werfen und sehen, wann wir den nächsten Lesestoff bekommen und auf was wir uns da freuen können.

Heute ist der 15. Juli. Deshalb gibt es heute den nächsten Teil der Reihe.

Am 09. Juli fand wieder der Bücher- und Blubberstammtisch in Stuttgart statt (Bericht folgt in Kürze hier auf dem Blog). Dort haben wir in einer sehr gemütlichen Runde in einem Park, nahe dem Stuttgarter Hauptbahnhof, einen tollen und sonnigen Mittag / Nachmittag verbringen dürfen. Wie es beim Bücher- und Blubberstammtisch so Tradition ist, haben sich auch wieder Autorengäste angesagt. Unter Anderem war dieses Mal eine Autorin dabei, um die es heute hauptsächlich gehen soll. Ihr Name ist Lucinde Hutzenlaub.

Lucinde Hutzenlaub hat am 13.06.2016 ihr Jugendbuch „Meloneneis-Sommer“ herausgebracht. In dieser Geschichte erlebt die 14 Jährige Suki Wassermann einen wahnsinnig tollen Sommer. Das hat sie mit den Teilnehmern unseres Stammtisches gemeinsam. Auch wir durften einen richtig tollen Sommer(tag) erleben.

Schon einige Tage vorher habe ich Lucinde eine Mail geschickt und sie gefragt, ob sie Lust hätte, mit mir gemeinsam die aktuelle Folge von DREI FRAGEN AN … zu drehen. Natürlich war die Freude groß bei mir, als sie mir zugesagt hat. Schon vorher habe ich immer wieder mal von ihr im Internet gelesen, habe einiges erfahren und war total interessiert, diese Autorin mal kennenzulernen.

Im Video seht ihr, welche Fragen ich ihr gestellt habe, sie verrät mir Highlights aus ihrem Leben, gibt uns einen Einblick in ihr Buch und erzählt uns, ob sie ohne Social Media leben könnte. Außerdem gibt es Ausschnitte aus der Premierenlesung zu ihrem aktuellen Jugendbuch. Diese Lesung hat sie speziell für den Bücher- und Blubberstammtisch gehalten, worüber wir alle sehr glücklich waren. Weitere Ausschnitte könnt ihr sehen, wenn ihr demnächst den Bericht zum Stammtisch anklickt. 




Mittwoch, 13. Juli 2016

Lucinde Hutzenlaub - Meloneneis-Sommer *Rezension*



Meloneneis-Sommer
Lucinde Hutzenlaub

Erdbeerbäume, Meloneneis mit Salz und einsame Buchten



Gelesen: Juli 2016

Allgemeines

Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 13.06.2016
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-570-22589-9
Seiten: 224
Preis: 7,99 €
Erhalt: selbst gekauft

 
Foto: Martin Hanns


Klappentext:

Suki langweilt sich. Und das, obwohl sie im Urlaub ist. Auf Sardinien. Aber was soll man da schon machen? Es ist heiß. Es ist langweilig. Es ist heiß. Es ist ... kaum auszuhalten. Aber dann begegnet Suki dem Mischlingshund Amico und seinem zuerst ziemlich unfreundlichen Besitzer Paolo. Mit ihm entdeckt sie Erdbeerbäume, geheimnisvolle Plätze am Meer und Meloneneis mit Salz. Bevor sie es richtig bemerkt hat, wird es der schönste Sommer ihres Lebens. Und dann wird sie auch noch aus Versehen zur Heldin...
Text: cbj-Verlag



Dieses Buch trägt den Sommer direkt in dein Herz

Freitag, 8. Juli 2016

Carine Bernard - Pater Noster *E-Book Rezension*



Pater Noster – Eine mörderische Kampagne
Carine Bernard

Ein Krimi zum Verlieben


Gelesen: Juli 2016

Allgemeines

Verlag: Eigenverlag (Selfpublisher)
Erscheinungsdatum: 24.06.2016
Format: E-Book
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1533633026
Seiten (als Print): 280
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-Book: 3,99 €


Foto & Klappentext: Carine Bernard



Klappentext:

Halt die Augen auf!
Ein riesiges rotes Auge leuchtet zusammen mit dieser Botschaft von Düsseldorfs Plakatwänden. Der kryptische Satz begleitet auch ein Armband aus roten Pater-Noster-Erbsen, das Deborah von einem Unbekannten erhält. Sie ahnt nicht, was es damit auf sich hat, und überhaupt hat sie gerade anderes im Kopf: Eine heiße Affäre mit ihrem Chef bahnt sich an und ihr Exfreund rast vor Eifersucht.
Am längsten Tag des Jahres geschieht ein Mord und stellt Deborahs Welt auf den Kopf. Die beiden Männer, die sie liebt, geraten in Verdacht. Sie ist unfähig, eine Entscheidung zu treffen, solange sie nach der Wahrheit sucht.
Erst als das Geheimnis des roten Auges gelüftet wird, erkennt Deborah die Zusammenhänge. Im Strudel der Ereignisse gerät sie selbst in Gefahr. Schrödingers Hund muss sie retten und er ist es auch, der ihr am Ende zeigt, wem sie vertrauen kann.

Carine Bernards neuer Roman spielt in Düsseldorf.
Zu wenig Blut für einen Thriller, zu viel Romantik für einen Krimi und zu viel Mord für eine Liebesgeschichte - die Mischung macht den Zauber dieses Buches aus. Die Romanze zwischen Deborah und Carl steht im Mittelpunkt einer Mordermittlung. Deborah muss sich entscheiden und ihre Wahl überführt zuletzt den Mörder.



Eine Kampagne die unter die Haut geht und eine Entscheidung aus Liebe

Montag, 27. Juni 2016

Eine mörderische Kampagne … und ich bin mittendrin



HALT DIE AUGEN AUF

Eine mörderische Kampagne … und ich bin mittendrin
 



Text & Foto: Carine Bernard


Halt die Augen auf!

Ein riesiges rotes Auge leuchtet zusammen mit dieser Botschaft von Düsseldorfs Plakatwänden. Der kryptische Satz begleitet auch ein Armband aus roten Pater-Noster-Erbsen, das Deborah von einem Unbekannten erhält. Sie ahnt nicht, was es damit auf sich hat, und überhaupt hat sie gerade anderes im Kopf: Eine heiße Affäre mit ihrem Chef bahnt sich an und ihr Exfreund rast vor Eifersucht.
Am längsten Tag des Jahres geschieht ein Mord und stellt Deborahs Welt auf den Kopf. Die beiden Männer, die sie liebt, geraten in Verdacht. Sie ist unfähig, eine Entscheidung zu treffen, solange sie nach der Wahrheit sucht.
Erst als das Geheimnis des roten Auges gelüftet wird, erkennt Deborah die Zusammenhänge. Im Strudel der Ereignisse gerät sie selbst in Gefahr. Schrödingers Hund muss sie retten und er ist es auch, der ihr am Ende zeigt, wem sie vertrauen kann.


Mittwoch, 8. Juni 2016

Anne Freytag - Mein bester letzter Sommer *Rezension*



Mein bester letzter Sommer
Anne Freytag

Manchmal steht der Anfang erst am Ende


Gelesen: Mai 2016

Allgemeines

Verlag: Heyne-Fliegt
Erscheinungsdatum: 08.03.2016
Format: Gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-27012-1
Seiten: 368
Preis: 14,99 €


Foto & Klappentext: HEYNE-Fliegt




Klappentext:

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …




Ein Buch mit Freudentränen, Trauer, Wut und einer Liebesgeschichte, die ungeahnte Emotionen auslöst

Montag, 30. Mai 2016

Elisabeth Herrmann - Totengebet *Rezension*



Totengebet
Elisabeth Herrmann

Der Unschuld auf der Spur


Gelesen: April 2016

Allgemeines

Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 15.02.2016
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-442-48249-8
Seiten: 448
Preis: 9,99 €


Foto und Klappentext: Goldmann



Klappentext:

Berlin, 2015. Anwalt Vernau erwacht im Krankenhaus und kann sich an nichts mehr erinnern. Dafür ist er der Held von Berlin: In einer U-Bahnstation hat er mehrere Männer in die Flucht geschlagen, die einen älteren Herrn bedrängt haben. Aber wer ist die junge Frau mit dem Davidstern, die seitdem durch seine Erinnerung geistert? Und was hat sie mit den schrecklichen Morden zu tun, die sich wenig später ereignen? Als Vernau der schönen Unbekannten zu nahe kommt, wendet sich das Blatt: plötzlich steht er unter Mordverdacht. In letzter Sekunde kann er das Land verlassen, sein Ziel: Tel Aviv. In der brodelnden Metropole am Mittelmeer sucht er nach dem einzigen Menschen, der ihn entlasten kann – und wird hinabgezogen in den Strudel eines vergessenen Verbrechens, das sich vor über dreißig Jahren in einem Kibbuz in Israel ereignet hat ...



Joachim Vernau ermittelt in Israel und ist nicht nur seiner eigenen Unschuld auf der Spur

Dienstag, 10. Mai 2016

Nina Ohlandt - Ist so kalt der Winter *E-Book-Rezension*



Ist so kalt der Winter
Nina Ohlandt

Kurzer Krimi mit schnellem Ende


Gelesen: Mai 2016

Allgemeines

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Entertainment)
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Format: E-Book
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7325-0123-6
Seiten: 115 (plus ca. 30 Seiten Leseproben)
Preis: 2,99 €



Foto und Klappentext Bastei Lübbe


Klappentext:

Hochspannung zur Winterzeit! Ein Kurzkrimi von der Küste aus der Feder der Bestseller-Autorin Nina Ohlandt, inklusive einer XXL-Leseprobe ihres Romans „Möwenschrei“.

Der Flensburger Hauptkommissar John Benthien freut sich auf erholsame Feiertage. Gemeinsam mit seinem Vater möchte er auf Sylt ein ruhiges Weihnachtsfest verbringen, fernab von Stress und Arbeit. In ihrem Kapitänshaus auf der Nordseeinsel steht plötzlich die neue Nachbarin Annelie Jansen im Wohnzimmer. Die verängstigte ältere Dame berichtet von einem Einbruch in ihrem Haus und dass sie sich verfolgt fühlt.

Bereitwillig nehmen die Benthiens ihre Nachbarin bis zu den Festtagen bei sich auf. Kurz vor Weihnachten kehrt Annelie vollkommen aufgewühlt von einem Dünenspaziergang zurück. Sie habe den Mord an einem als Weihnachtsmann verkleideten Mann mit ansehen müssen. Wenig später erschüttert ein weiterer mysteriöser Todesfall die Inselbewohner. Und dann wurde ja auch der entflohene Gewalttäter Luca Meinhardt auf Sylt gesichtet. Steckt er etwa hinter den Verbrechen?

"Ist so kalt der Winter. Ein Nordsee-Krimi": Beste Krimi-Unterhaltung an dunklen Winter-Tagen und in langen, kalten Nächten, nicht nur für Fans von Eva Almstädt und Theodor J. Reisdorf.

 
„… der Weihnachtsmann war tot“

Montag, 28. März 2016

Renée Ahdieh - Zorn und Morgenröte *Rezension*



Zorn und Morgenröte
Renée Ahdieh

Ein Ausflug in 1001 Nacht


Gelesen: März 2016

Allgemeines

Verlag: ONE Verlag
Erscheinungsdatum: 12.02.2016
Format: Gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch (Original Englisch)
ISBN: 978-3-8466-0020-7
Seiten: 397
Preis: 16,99 €



Foto: ONE Verlag





Klappentext:

Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...
Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle.
Text: ONE Verlag



Intriegen, Geheimnisse und Liebe in 1001 Nacht

Sonntag, 21. Februar 2016

Sabine Thiesler - Und draußen stirbt ein Vogel *Rezension*



Und draußen stirbt ein Vogel
Sabine Thiesler

Ein Dorf. Ein Mann. Ein Mord?


Gelesen: Februar 2016

Allgemeines

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 11.01.2016
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-269-682
Seiten: 448
Preis: 19,99 €



Foto: Heyne Verlag




Klappentext:

Nervenzerreißende Spannung in der Toskana
Hasserfüllt beobachtet er die Autorin Rina Kramer bei ihrer Lesung. Jedes Wort von ihr macht ihn wütend. Sie hat ihn bestohlen, hat seine Ideen und Gedanken geraubt. Er reist ihr nach, findet sie in ihrem idyllischen Landhaus in der Toskana und mietet sich bei ihr ein. Wie ein harmloser Urlauber, aber besessen davon, sie zu vernichten.

Rina ahnt nicht, was der eigentümliche Gast plant. Als sie endlich die Gefahr erkennt, ist es bereits zu spät.
Text: Heyne Verlag



Ein Roman über Liebe, Glauben und das Talent, Menschen in andere Welten zu entführen

Montag, 28. Dezember 2015

Katrin Schön - Ausgeplappert *E-Book-Rezension*



Ausgeplappert
Katrin Schön

Lissie Sommers erste Leiche


Gelesen: Dezember 2015

Allgemeines

Verlag: Midnight Verlag
Erscheinungsdatum: 11.09.2015
Format: E-Book
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-958-19043-6
Seiten: 222 (ohne Leseproben im Anschluss)
Preis: 3,99 €



Foto: Midnight




Liebe Katrin Schön!
Sie haben meine Visitenkarte auf der Frankfurter Buchmesse gefunden und mich danach angeschrieben, um mir ein Leseexemplar zu schicken, welches ich bewerten kann. Dafür möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Es freut mich, dass ich auf diesem Wege zu meinem ersten E-Book gekommen bin. Wie mir Lissie und der fiktive hessische Ort Traunbach gefallen haben, das können Sie in meiner Rezension lesen. Es würde mich sehr freuen, wenn wir in Leipzig auch mal persönlich in Kontakt kommen könnten. Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg!




Klappentext:

Mitten drin bei den Ermittlungen: Lissie Sommer, Mitte dreißig, Reisefachfrau und zum Kummer ihrer Mutter immer noch ungebunden. Lissie hat die Tote zuletzt gesehen und weiß, dass ein komischer Hercule-Poirot-Verschnitt gerade die Gegend unsicher macht. Leider glauben ihr weder Lissie´s beste Freundin Doris noch der ermittelnde Kommissar Loch – eigentlich ein Mann zum Träumen, auch wenn eine Sommer ein kleines Problemchen mit diesem Loch hat. Lissie will daher selbst rausfinden, was eigentlich passiert ist. Erste Anlaufstelle ist „Das grüne Kränzchen“, das örtliche Gasthaus. Da ahnt Lissie noch nicht, wie so ein bisschen Kneipenklatsch und Tratsch ein Leben für immer verändern kann … Lissie Sommers erster Leiche ist ihr erster Fall - und bestimmt nicht ihr letzter. Denn danach ist in der hessischen Idylle nichts mehr wie es war. Lissie Sommers nächste Tote kommt bestimmt.
Text: Midnight

Dorfklatsch und Mordmotive – Eine Leiche, eine Entführung und Lissie Sommer

Samstag, 28. November 2015

Rowan Coleman - Zwanzig Zeilen Liebe *Rezension*



Zwanzig Zeilen Liebe
Rowan Coleman

We are all made of Stars


Gelesen: November 2015

Allgemeines

Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 31.08.2015
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch (Original Englisch)
ISBN: 978-3-492-06017-2
Seiten: 416
Preis: 14,99 €


Foto: Piper Verlag



Liebe Emma -> Ge(h)schichten – Vielen Dank für dieses Buch, was du mir geschenkt hast, nachdem du auf dem Blog hier gelesen hast, dass ich vorhabe, es mir noch in diesem Jahr zu Gemüte zu führen.


Klappentext:

Sorg dafür, dass dein Vater sich wieder verliebt. Iss jeden Tag Gemüse. Trau keinem Mann mit übermäßigem Bartwuchs. Tanz auf meiner Beerdigung zu Dean Martin. Nacht für Nacht bringt Stella diese und andere Zeilen zu Papier. Doch es sind nicht ihre eigenen Gedanken und Wünsche. Die Hospizschwester schreibt Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer schwer kranken Patienten und überreicht deren Nachrichten, nachdem sie verstorben sind. Bis sie einen Brief verfasst, bei dem sie keine Zeit verlieren darf. Denn manchmal lohnt es sich zu kämpfen: Für die Liebe. Für das Glück. Für den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten …
Text: Piper Verlag

Dienstag, 27. Oktober 2015

M.M.M. - Martin´s MesseMoments Teil 2 *Interview mit Irmgard Kramer*





M.M.M – Martin´s Messe Moments *Teil 2*

Interview mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Irmgard Kramer

Ein Gespräch über eine magische Villa, kritische Agentinnen und fliegende Piraten

In meinem zweiten Highlight auf der Frankfurter Buchmesse möchte ich euch mein Gespräch mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Irmgard Kramer zeigen. Irmgard Kramer hat sich viel Zeit genommen, um mit mir am Messesamstag über verschiedene Dinge zu sprechen, über persönliche Momente, ihren aktuellen Jugendroman "Am Ende der Welt traf ich Noah" und über ihre Einstellung zu Kritik im Internet.


Sonntag, 13. September 2015

Ursula Poznanski - Layers


Layers
Ursula Poznanski

Weißt du, ob ein Freund wirklich ein Freund ist? Ob das Böse wirklich böse ist?


Gelesen: September 2015

Allgemeines

Verlag: Loewe-Verlag
Erscheinungsdatum: 17.08.2015
Format: Broschierte Ausgabe
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7855-8230-5
Seiten: 448
Preis: 14,95 €


Foto: Loewe-Verlag


Klappentext:

Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält.
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. Quelle: Loewe-Verlag

Wem kannst du noch vertrauen, wenn nicht mal deine Augen dir die Wahrheit sagen?

Montag, 31. August 2015

Neues zum Monatsende - Zwanzig Zeilen Liebe



Zwanzig Zeilen Liebe
Rowan Coleman

Ein Roman aus der Feder der englischen Erfolgsautorin


Allgemeines

Verlag: Piper Paperback
Erscheinungsdatum: 31.08.2015 (heute)
Format: Broschierte Ausgabe
Sprache: Deutsch (Original Englisch)
ISBN: 978-3-492-06017-2
Seiten: 416
Preis: 14,99 €


Foto: Piper Verlag

Klappentext:

Sorg dafür, dass dein Vater sich wieder verliebt. Iss jeden Tag Gemüse. Trau keinem Mann mit übermäßigem Bartwuchs. Tanz auf meiner Beerdigung zu Dean Martin. Nacht für Nacht bringt Stella diese und andere Zeilen zu Papier. Doch es sind nicht ihre eigenen Gedanken und Wünsche. Die Hospizschwester schreibt Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer schwer kranken Patienten und überreicht deren Nachrichten, nachdem sie verstorben sind. Bis sie einen Brief verfasst, bei dem sie keine Zeit verlieren darf. Denn manchmal lohnt es sich zu kämpfen: Für die Liebe. Für das Glück. Für den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten … (Quelle: Piper Verlag)

Ein Monat endet mit bezaubernden Büchern über bezaubernde Menschen

Der August ist nun zu Ende. Fast. Und damit auch der zweite Monat auf diesem Blog. Als ich heute nach der Arbeit meine Mails abgerufen habe, war darunter eine Ankündigung vom Piper Verlag, die ich anfangs gar nicht ganz durchgelesen habe. Mir sind nur einpaar Zeilen ins Auge gesprungen, die ich hier gern nochmal mit anbringen möchte:


Es gibt Briefe, die dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, und solche, die dich zum Weinen bringen. Und dann, ganz selten, gibt es noch die Nachrichten, die sich tief in dein Herz brennen. Die dir bewusst machen, worauf es wirklich ankommt: auf die Liebe. Auf das Glück. Auf den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten …
(Quelle: Mail vom Piper Verlag)

 
Als ich das gelesen habe, war mir klar, dass dieser Monat für die Bücherwelt wohl bezaubernd enden könnte und dass man sich auf den Kommenden freuen kann. Dass diesen Monat viele gute Bücher das Licht der Bücherwelt erblickt haben (z. B. LAYERS von Ursula Poznanski) steht außer Frage. Aber dieses Buch scheint wohl aus dem Herzen der Autorin direkt in das Herz der LeserInnen gehen zu wollen. Ich habe es bisher weder bestellt, noch gelesen. Aber es steht auf meiner (geistigen) Wunschliste für das letzte Quartal 2015. Eine Rezension wird dann natürlich noch folgen, sobald ich es gelesen habe.

Rowan Coleman ist eine sehr erfolgreiche Autorin aus England (Hertfordshire), die bereits mit EINFACH UNVERGESSLICH die Bestsellerlisten dominiert hat. Zu diesem Buch findet ihr auch unter "Infos & Links" noch Einiges. 
Mit ihren fünf Kindern sollte es an ordentlich Leben in der Bude wohl nicht fehlen. Auf ihrer Homepage kann man erfahren, dass sie jeden Tag lebt, als wäre ihr Leben ein Musical. Und das, obwohl ihre Tochter ihr das Singen in der Öffentlichkeit strengstens untersagt hat. 

Infos & Links: