Posts mit dem Label Melanie Raabe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Melanie Raabe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 20. Februar 2017

Drei Fragen an ... Melanie Raabe



 
Drei Fragen an …

Melanie Raabe


Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge meiner Reihe DREI FRAGEN AN …

Jeden Monat möchte ich einem Autor oder einer Autorin mindestens DREI FRAGEN stellen, die mir spontan oder auch schon länger durch den Kopf gehen. Außerdem möchte ich Euch den Jenigen oder die Jenige etwas genauer vorstellen, von aktuellen Projekten erzählen und auch einen Blick in die Zukunft werfen und sehen, wann wir den nächsten Lesestoff bekommen und auf was wir uns da freuen können.

Am Samstag, den 28.01.2017  fand es statt. Das nächste Jahreshighlight im Jahr 2017. Das Jahr der Sonne soll es laut astrologischen Vorhersagen für uns alle werden. Ein Jahr der Freude und der Leichtigkeit. Dieses Jahr nach dem Schaltjahr. Und genau diese Eigenschaften kommen einem in den Sinn, wenn man sich mit Melanie Raabe unterhält. Sie ist nicht nur unterhaltsam, freundlich und aufgeschlossen. Sie trägt das Herz am richtigen Fleck und sie trägt es auf der Zunge. Was sie sagt, ist ihre Meinung, unverstellt und ungezwungen. Das habe ich schon an ihr geschätzt, als ich sie gar nicht gesehen habe. Meine mittlerweile obligatorische Art, über Facebook an die Autoren heranzutreten, hat auch die Kölnerin zu meiner großen Freude auf Anhieb mit einer Zusage quittiert. Wir haben uns verabredet, vor ihrer Lesung im Hugendubel ein Video zu drehen. Den genauen Ort im Buchladen wollten wir absprechen, sobald ich diesen mir angeschaut und nach einer geeigneten Stelle abgesucht habe. Dort angekommen habe ich allerdings festgestellt, dass Nebengeräusche allgegenwärtig sind. So, wie sich das für eine lebhaften und beliebten Buchhandlung gehört. Schließlich wurden die auch nicht für Booktuber ohne Mikro erfunden. Als ich schon leicht verzweifelt in einem der roten Sessel saß und in Gedanken die Entschuldigung an meine Zuschauer formuliert habe, weil der Ton nicht so toll ist, machte es BING in meiner Hosentasche und Melanie schrieb mir „Das Café ist wohl gut geeignet. Sollen wir dahin?“ Dort gab es ruhige Ecken, aber keine ohne Geräusch. Als ich dort ankam, begrüßte mich jedoch schon Susanne Maron aus der Marketingabteilung vom Hugendubel in Leipzig. Sie begrüßte mich mit den Worten: „Sind Sie wegen dem Interview hier?“ Meinen überraschten Blick hätte ich gern sehen wollen. Melanie Raabe hat mich also bereits angekündigt und zwar als Interviewpartner. Das war mal eine tolle Sache. Nach kurzem Plaudern mit der Marketingleiterin kam auch Melanie in die Buchhandlung, begrüßte uns herzlich und nahm mir schlagartig jede Aufregung, jede Nervosität und jedes Gefühl von Unsicherheit. Meine Wünsche bezüglich Kameraposition und Fragen beantwortete Melanie knapp und lächelnd „Du machst das ja schon ne Weile. Das wird schon toll werden.“ WOW. Hier darf man sich ernst genommen fühlen.

Seid ihr nun neugierig auf unser Interview? Dann schaut mal hier. Die Autorin aus Köln verriet mir nicht nur eine Wahrheit, sondern beantwortete sämtliche Fragen auf ihre ganz besondere tolle Art, die man auch spürt, wenn man ihre Bücher liest. Und als erste Autorin in meinen DREI FRAGEN AN … Videos liest sie ein Stück aus ihrem Buch exklusiv für euch vor. Vor ihrer eigentlichen Lesung.