Sonntag, 12. März 2017

Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch vom 18.02.2017



Bücher- und Blubberstammtisch in Stuttgart

Kleine aber feine Runde

Foto: Ankas Geblubber


Immer wieder ist die Freude bei mir groß, wenn ich bei Facebook eine Einladung oder Mitteilung bekomme, dass der nächste Bücher- und Blubberstammtisch in Stuttgart ansteht. Zugegeben … es ist schon verrückt, immer soweit zu fahren. Aber die Runde und die Menschen in dieser Runde sind es mir jedes Mal wieder wert. Und fast immer konnte ich auch nebenher noch Jemanden in Stuttgart wieder sehen.

Auch am 18.02.2017 war mal wieder so eine Runde. Eine dieses Mal recht übersichtliche Runde. Aber es war trotzdem wieder richtig toll und man konnte gut ins Gespräch kommen, gut essen, sich Bücher anschauen und Stuttgart erleben. Was gibt es also Besseres?

Falls ihr gern sehen möchtet, was wir an dem Samstag in der Hauptstadt von BaWü unternommen haben, dann schaut doch gern mal in das Video. 




Meine Unterkunft war dieses Mal wieder sehr nah am Hauptbahnhof und damit optimal geeignet, um auch am Freitag schon mal einen kleinen Abstecher in die Innenstadt zu machen. Die Oper bei Nacht ist einer meiner Lieblingsplätze in Stuttgart. NIE darf ein Besuch fehlen. Also ich besuche sie allerdings von außen. Von innen habe ich sie noch nicht erlebt. Aber wenn man davor steht am anderen Ufer des Wassers, da kann man nicht nur den Enten beim Schlafen zuschauen, sondern auch den Blick schweifen und die Seele baumeln lassen.

Der richtige Stammtisch begann dann am Samstag. Bevor ich zu den anderen Stammtischlern am Hauptbahnhof gelaufen bin, hab ich einen Abstecher zum Börsenplatz gemacht. Dort wollte ich das Video beginnen und habe deshalb einfach mal diese Station gewählt, um schon mal die Einleitung in die Kamera zu quatschen. Das Ergebnis seht ihr oben. Danach ging es zum Hauptbahnhof. An unserem üblichen Stammtreffpunkt warteten bereits Anka, Daniel, Marcel, Susanne, Vanessa und Marjana, die mich jeweils mit offenen Armen empfangen haben. Das ist das Tolle an der Runde. Man kommt an und ist sofort da. Ich hab mich selbst beim ersten Stammtischbesuch 2015 nicht fremd gefühlt. Und jetzt bin ich selbst schon ein Stammtischhase … ein alter Stammtischhase. Als dann noch Ally zu uns gestoßen ist, konnten wir uns bereits auf machen in Richtung HANS IM GLÜCK. Das ist mittlerweile eine echtes Stammtischstammrestaurant. Als wir dort gegessen haben, stieß noch ein Bestsellerautor zu unserer Runde. Unser Stammtischstammbestsellerautor Luis Sellano aka Oliver Kern hat unsere Runde vergrößert und auch Theresa kam später noch mit zu uns.

Nach dem (wie immer) ausführlichen und leckeren Mittagessen sind wir gemeinsam zu den Stuttgarter Kinder- und Jugendbuchwochen gelaufen. Dort gab es dann schon ein kleines Bisschen Messefeeling. Auch wenn es zu dem Zeitpunkt noch mehr als 4 Wochen bis zur Leipziger Buchmesse waren, konnten wir schon mal das Gefühl genießen, unter ganz vielen Büchern zu sein und uns alles genau anzuschauen. Falls ihr mal die Chance habt, euch das anzuschauen, solltet ihr diese auf jeden Fall wahrnehmen.










Nach der Bücherschau ging es direkt weiter zur nächsten Bücherschau. Wir sind in unsere Stammtischstammbuchhandlung, das Buchhaus Wittwer, gelaufen. Dort haben wir natürlich ebenfalls einen Abstecher in die Jugendbuchabteilung gemacht und uns über die neusten Neuerscheinungen informiert. Bei mir ist an dem Tag ein Buch eingezogen, welches es zu diesem Moment auf dem Markt noch gar nicht gab. An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ganz speziell beim Wittwer bedanken, dass ich DARK NOISE von Margit Ruile vorablesen durfte. Wie ich das Buch fand, das erfahrt ihr bald auf dem Blog. Und wenn ihr aufmerksam im Buchhaus vorbei schaut, könnte es sein, dass dort meine Meinung auch aushängt. Sollte dem so sein, dürft ihr mir gern Fotos davon schicken, denn ich werde erst im April dazu kommen, selbst einen Blick darauf zu werfen. Neugierig bin ich allerdings jetzt bereits schon. Zwischendurch haben wir uns auch mit Getränken und kleinen Snacks gestärkt, bevor wir dann über die Königsstraße wieder zum Hauptbahnhof gelaufen sind. Dort gibt es ja die Bahnhofsbuchhandlung, der wir ebenfalls einen Besuch abgestattet haben. Danach haben Anka, Ally, Daniel und ich noch einen Kaffee im Starbucks getrunken, bevor der Stammtisch endgültig für beendet erklärt wurde. Die Sonne hatte ihr Licht bereits ausgeschaltet und was blieb, war wieder mal ein Tag mit tollen Büchermenschen, tollen Begegnungen, tollen Neuzugängen (die ich im Video ebenfalls kurz zeige) und natürlich tollen Erinnerungen. Die Runde war vielleicht klein. Aber dennoch war sie fein. Und es hat wieder total viel Spaß gemacht. Der nächste Termin steht noch nicht zu 100 % fest. Aber sobald dem so ist, werdet ihr HIER oder bei INSTAGRAM (marhan1989) in meiner Story davon erfahren. Und dann würde es mich freuen, wenn auch der Eine oder Andere von euch dabei ist.

Habt ihr Lust, euch beim Stammtisch auch mal mit vielen tollen Büchermenschen zu treffen? Egal ob ihr Blogger seid, Booktuber, Bookstagrammer, Leser, Zuschauer, Bestsellerautor oder Haustier. KLICKT MAL HIER und erfahrt, was es beim Stammtisch Neues gibt.

Ich wünsche euch jetzt noch eine tolle Zeit und würde mich freuen, wenn ihr auch hier auf dem Blog mal wieder reinklickt.




Liebe Anka,

ich schreibe es unter jeden Bericht vom Stammtisch immer wieder und ich meine es immer wieder ernst und ehrlich! DANKE für deine Energie, für deine Lust auf den Stammtisch und für das, was du hier immer wieder auf die Beine stellst. Es ist toll, ein Teil davon zu sein.

Liebe Grüße
Martin



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen