Samstag, 30. Juli 2016

Saturday Sentence #2



Saturday Sentence #2

„Die Nacht gehört den Wölfen“ von Wulf Dorn

Grafik: Lesefee


Am 18.06.2016 habe ich ja bereits einen Saturday-Sentence-Post hier online gestellt. Und nun dachte ich mir, es wäre mal wieder Zeit, einen Neuen zu starten.

Entwickelt hat diese Idee (wohl schon vor einiger Zeit) die liebe Lesefee vom gleichnamigen Blog.

Hier sind die Regeln für diese tolle Aktion:


Nimm deine aktuelle Lektüre

Schlage Seite 158 auf, finde Satz 10 und teile uns mit, wie dein „Saturday Sentence“ lautet.


In den letzten Tagen war es auf diesem Blog etwas ruhig. Das soll sich nun aber wieder ändern. Auch heute möchte ich euch nicht einfach einen Satz in die Runde werfen und mich dann zurück lehnen. NEIN … Ich möchte euch auch eine Kleinigkeit über das Buch erzählen, welches ich gerade lese.


Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang …

 
Foto und Klappentext: cbt-Verlag


Auch zu diesem Buch kann ich natürlich an dieser Stelle noch keine Rezension schreiben. Das ist ja der Sinn vom SATURDAY SENTENCE, dass man das Buch zeigt, welches man gerade liest. Und da ich das Ende noch nicht kenne, werde ich noch keine abschließende Meinung äußern.

Allen, die mit dem Gedanken spielen, dieses Buch eventuell auch zu lesen, kann ich jedoch sagen, dass ihr hier wieder ein Buch bekommt, in dem psychologische Besonderheiten erklärt werden. Aber nicht von einem Autor, der nur kreativ ist und viel Phantasie hat, sondern von einem Schriftsteller, der 20 Jahre selbst in einer Psychiatrie gearbeitet hat, der genau weiß, wovon er spricht und der diese gesammelten Erfahrungen immer wieder auf beeindruckende Weise in seine Bücher einfließen lässt.

Wenn ich diesen Post veröffentlicht habe, freue ich mich sehr aufs Weiterlesen. Auch wenn die Geschichte nicht ganz frei von Kritik sein wird. Aber erst in der Rezension erzähle ich euch, ob die Kritik positiv oder negativ ausfällt. Oder ob es vielleicht von Beidem etwas gibt!

Kommen wir zurück zum „Saturday Sentence“ …

Ich habe auf Seite 158 folgenden Satz zum heutigen Samstag entdeckt:



„Jedenfalls wir Hotelgeister“



(c) Thorsten Megele
Uhiii … schreibt Wulf Dorn jetzt Geistergeschichten? Oder haben wir es hier vielleicht mit einem Poltergeist zu tun?

Ehrlich gesagt, hab ich keine Ahnung, weil ich noch nicht an dieser Stelle bin. Aber gespannt bin ich darauf schon total

Habt ihr DIE NACHT GEHÖRT DEN WÖLFEN schon gelesen? Kennt ihr andere Bücher von Wulf Dorn?

Falls ja, … lasst es mich wissen. Falls nein, … ändert es. Dieser Autor ist etwas, was man sich als Thriller-Fan niemals entgehen lassen sollte.

Meine Rezension zu MEIN BÖSES HERZ macht das vermutlich auch deutlich. Wenn ihr da neugierig seid, klickt den Link mal an und erfahrt mehr über die Bücher dieses Mannes.

Nun wünsche ich euch ein tolles Wochenende, viel Sonne, viel Spaß beim Lesen und bei allem, was sonst noch bei euch auf dem Plan steht.

Falls ihr bei dieser Aktion auch mitmacht oder es schon getan habt, dann postet euren Link gern mal ebenfalls in die Kommentare. Es würde mich natürlich sehr interessieren, welcher Satz euren Samstag ziert. 



Kommentare:

  1. Hallo Martin,

    wenn ich das nächste Mal in der Nähe einer Buchhandlung bin, muss/werde ich mir endlich "Die Nacht gehört den Wölfen" unbedingt kaufen, mir reicht es jetzt. Immer wieder stehe ich davor, verschiebe es und dann stolpere ich über Beiträge wie deinen. :) Die Inhaltsangabe war es.

    Die "Saturday Sentence" Aktion ist ja was tolles, nur habe ich gerade nicht den Nerv dazu einen eigenen Post zu veröffentlichen, deshalb verrate ich dir meinen 10. Satz auf Seite 158 von "Wenn wir fallen" von Jennifer Benkau:

    "Sie warf Louis einen kühlen Blick zu."

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cindy :)

      schön, dich mal wieder hier zu sehen! :)

      Das Buch solltest du auf alle Fälle mal lesen. Zumindest, wenn du auf Thriller stehst, die nicht so (körperlich) brutal sind. Für den Kopf ist schon einiges dabei, was hart ist. Aber Veit Etzold zum Beispiel schreibt da wesentlich härtere Dinge, bei denen es auch körperlich viel schlimmer zugeht.

      Du musst den Post nicht so ausführlich machen, wenn es zeitlich nicht passt. Manche erklären nur kurz, was es ist und schreiben ihren Satz dazu. Aber ich möchte immer, dass man auch etwas über das Buch erfahren kann, den Autor etwas kennenlernt,... Das Gute an der Aktion ist, dass jeder kreativ sein darf. Da sind nur die Seite und der Satz vorgegeben. Alles Weitere muss man dann selbst machen. :)

      Du darfst aber sehr gern deine Sätze auch hier hinterlassen. Das freut mich natürlich ebenso.

      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
  2. Was für ein Satz :-). Der Klappentext von Wulf Dorns Roman klingt wirklich spannend. Allerdings konnten mich seine Geschichten bisher nicht vollständig fesseln, was nicht heißen soll, dass sie "schlecht" sind. Deswegen bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich mich an "Die Nacht gehört den Wölfen" heran wagen soll.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Lesen und hoffe, du bekommst genug Gelegenheit um in die Geschichte einzutauchen.

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emma :)

      die Gelegenheit hatte ich bis gestern :)
      Nach dem Lesen musste ich sofort in Windeseile die Rezi abtippen, weil mich der Stoff schon wieder sehr bewegt hat.

      Bei Anne Freytag habe ich der Autorin direkt danach ne Mail geschickt. Und bei Herrn Fitzek muss ich nach dem Lesen immer erstmal das Haus verlassen und frische Luft schnappen ^^ Manche Autoren regen mit ihren Geschichten die Emotionen schon etwas an :D

      Die Rezension wird im Laufe der Woche online gehen. Ich muss bei den Sternen noch die Zahl hinter dem Komma (,) überlegen :P

      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
  3. Hi Martin,

    mir hat "Die Nacht der Wölfe" gut gefallen und ich bin gespannt, wie dein Fazit ausfallen wird.

    Weiterhin viel Spaß und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe :)

      ja. Ich will meiner Rezi noch nicht zu viel vorweg nehmen. ABER ... vor dem Ende habe ich mich immer wieder gefragt, wann hier ne Überraschung kommt, dachte schon, dass es ein eher durchschnittliches Buch wird. Und dann kamen die letzten 5 od 10 Seiten ... eben die Auflösung und die Klarheit darüber, wer an alle dem Schuld war und SCHUPPP hat sich meine Bewertung total verändert und auch der Blick auf die Geschichte war ein total anderer. Ob positiv oder negativ ... das gibt es in der Rezi dann zu lesen!

      Liebe Grüße auch an dich!

      Martin

      Löschen
    2. Da kann ich dich nur zu gut verstehen und mir ging es ähnlich.

      Ich bin auf deine Meinung gespannt.

      Löschen
    3. Super. Die Rezi kommt sicher Anfang der Woche. Momentan bastel ich das Video zum letzten Stammtisch zusammen (bzw. den Beitrag dazu ... Video ist fertig)

      Löschen