Montag, 30. Januar 2017

Ben & Karla Worthmann - Auf gute Nachbarschaft *E-Book-Rezension*



Auf gute Nachbarschaft
Ben & Karla Worthmann


Manchmal findest du das Grauen in der Nachbarschaft.
Manchmal ist es aber noch viel näher.


Gelesen: Januar 2017

Allgemeines

Verlag: Neobooks
Erscheinungsdatum: 13.12.2016
Format: E-Book
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7380-9609-5
Seiten: 197
Preis: 3,99 €
Erhalt: noch als Gratis-Version heruntergeladen 


Cover & Klappentext: Worthmann/Neobooks



Klappentext:

Das Drama einer tödlichen Obsession
Jan und Christina geht es gut. Mit ihren beiden kleinen Kindern wohnen sie in einem schönen Haus und haben keine finanziellen Sorgen. Doch als eines Tages neue Nachbarn einziehen, zeigt sich, wie trügerisch diese Fassade ist. Plötzlich ist eine dunkle Vergangenheit wieder da und entwickelt eine zerstörerische Kraft.


Nicht alles ist immer, wie es scheint

Mittwoch, 11. Januar 2017

Katrin Rodeit - Alles schläft, einer wacht *Rezension*



Alles schläft, einer wacht
Katrin Rodeit

Eine Weihnachtsgeschichte, die beweist, dass in jedem Krimi auch ein bisschen Liebe steckt


Gelesen: Dezember 2016

Allgemeines

Verlag: Gmeiner Verlag
Erscheinungsdatum: 05.10.2016
Format: Paperback
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8392-1918-8
Seiten: 320
Preis: 11,99 €
Erhalt: selbst gekauft


Foto und Klappentext: Gmeiner Verlag
 



Klappentext:

Von den Toten auferstanden?  »Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen. Hier in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt.« Tobias Kohler ist auf der Suche nach seiner Frau. Sie ist bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen, aber er schwört Stein und Bein, dass er sie in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt gesehen hat. Niemand möchte ihm helfen, denn er meinte schon zu oft, sie irgendwo gesehen zu haben … Privatdetektivin Jule Flemming will dem verzweifelten Mann helfen, doch die vermeintliche Ehefrau ist wie vom Erdboden verschluckt.


Ein Weihnachtskrimi zum Verlieben


Montag, 9. Januar 2017

Montagsfrage #8 Kaufen oder aus dem Laden laufen?



Montagsfrage #8

Thema …. Kaufen oder aus dem Laden laufen?

Grafik Buchfresserchen


Heute geht es in der Montagsfrage vom Buchfresserchen um den Bücherkauf und Bücherkaufverbot.

Vielleicht kennt ihr ja den Blog von Svenja. Er nennt sich BUCHFRESSERCHEN. Dort stellt sie der Bloggerwelt jeden Montag eine Frage. Man muss diese nicht zwingend montags beantworten. Man muss sie eigentlich gar nicht beantworten. Aber wenn ich dazu schon meine Gedanken zu Papier bringe, dann schon an dem Tag, den der Titel uns verrät.

Manche Blogger machen bei dieser Aktion jeden Montag mit, Andere lassen sie ganz weg und wieder Andere, wie ich, beantworten diese Frage immer dann, wenn sie das Thema interessant finden.

Es ist schon sehr lange her, dass ich bei dieser Aktion zuletzt mitgemacht habe. Am 22.08.2016 war das und da ging es um die Frage, wie ich mit offenen Enden in Büchern klar komme. Falls euch meine Antwort darauf interessiert, könnt ihr gern mal **HIER** klicken und euch den Post von damals noch einmal ins Gedächtnis rufen!

Heute ist das Thema ein völlig anderes. Es geht darum, ob man sich schon mal selbst davon abgehalten hat, Bücher zu kaufen.

Die Montagsfrage vom BUCHFRESSERCHEN lautet:

Hast du dir schon mal vorgenommen (und es auch geschafft), länger kein Buch zu kaufen?